Gesunde Snacks

Gesunde Snacks – Meine Top 10

Geht es euch auch so? Abends vor dem TV bei einem guten Film oder der neuen Folge der Lieblingsserie gehört etwas zum Knabbern einfach dazu. Dabei muss man aber nicht immer zur Vollmilchschokolade oder in die Chipstüte greifen. Snacken auf gesund? Ja, das geht! Ich zeige euch meine Top 10 Snacks!

1. Schokolade mit hohem Kakaogehalt

Die beliebte Schokolade muss nicht immer ungesund aus. Schon mal eine mit einem hohen Kakaogehalt ab 80 % Prozent probiert? Die ist super lecker und enthält gesunde Fette der Kakaopflanze. Je höher der Kakaoanteil, desto weniger Zucker, desto gesünder! Mittlerweile bieten Hersteller Schokoladen mit einem Kakaogehalt von 99 % an – bei nur 1,7 Gramm Zucker und 13 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm.

2. Kokosnusswasser

Ein bisschen Palmen-Feeling im Wohnzimmer gefällig? Dann ist der leckere Kokosdrink genau das richtige für euch! Kokosnusswasser bekommt ihr mittlerweile in fast jedem Supermarkt. Checkt vor dem Kauf die Zutaten auf der Verpackung. Ich empfehle reines Kokoswasser ohne Zusatzstoffe und zusätzlichen Zucker. Ein kleiner Tipp: Gekühlt schmeckt der leckerere Snack-Drink am besten.

3. Kokoschips

Palmenfeeling im Wohnzimmer liefern auch Kokoschips, die es neuerdings in sämtlichen Supermärkten zu kaufen gibt. Achtet auch hierbei auf die Zutaten: Die Chips sollten keinen zusätzlichen Zucker enthalten und nur aus einer Zutat bestehen: nämlich der Kokosnuss!

4. Dinkel Grissini

Ihr snackt nach dem Motto „Je knuspriger, desto besser“? Dann kann ich euch meine heiß geliebten Dinkel Grissini empfehlen. Diese habe ich bereits bei einigen bekannten Drogerieketten entdeckt. Dinkel ist eine gesunde Alternative zu Weizen und liefert viele wichtige Mineralstoffe.

5. Gemüse-Sticks mit Quarkdipp

Gemüse klingt als Snack jetzt erstmal ein wenig einfallslos. Probiert doch mal, Karotten, Gurken und Paprika in Streifen zu schneiden und einen Quarkdipp mit Knoblauch, Zwiebeln, frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft zuzubereiten: Super lecker und vor allem kalorienarm!

6. Heiße Milch mit Backkakao

Bei dem Gedanken an eine heiße Schokolade vor dem Schlafengehen wird man schon ein wenig nostalgisch. Gab es das bei euch auch früher als Kind? Auch das geht auf gesund! Ersetzt die bekannten Kakaomischungen, die mit reichlich Zucker versetzt sind, einfach durch einen Teelöffel Backkakao und süßt diesen mit etwas Honig oder Streusüße (z.B. Stevia, Erythrit oder Xylit).

7. Nüsse

Nüsse sind wohl der Klassiker unter den gesunden Snacks. Es gibt sie in verschiedenen Variationen und Mischungen. Achtet dabei darauf, naturbelassene Nüsse zu kaufen, denn Salz lagert Wasser ein und wir wollen ja nicht aufgeschwemmt aussehen. Mein Favorit ist eine Mischung aus Hasel- und Walnüssen, Paranusskernen, Mandeln und Cashews. Wusstet ihr, dass Nüsse zudem ein sehr guter Eiweißlieferant sind? Erdnüsse sind mit 24 Gramm pro 100 Gramm der Spitzenreiter! Aber Vorsicht: Die kleinen Beißer sind aufgrund des hohen Fettgehalts (es handelt sich überwiegend um ungesättigte, also gesunde Fette) sehr kalorienhaltig. Wer also auf eine optimale Tageskalorienbilanz achtet, sollte nur in Maßen zugreifen.

Gesunde Snacks - Nüsse
Nüsse haben einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren

8. Jogurt mit frischen Beeren

Einfach, aber super lecker: Naturjogurt mit frischen Beeren! Dieser Snack ist ein guter Ersatz für gezuckerten Fruchtjogurt und ihr tut eurem Körper damit auch was richtig Gutes. Wusstet ihr zum Beispiel, dass 200 Gramm Erdbeeren bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin C decken?

9. Oliven

Ihr seid eher der herzhafte Typ? Dann dürfen Oliven in eurem Kühlschrank nicht fehlen. Die kleinen (unreifen) Früchte des bekannten Ölbaumes schmecken sehr aromatisch und haben einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Außerdem enthalten sie viel Eisen, ein Spurenelement, das für den Sauerstofftransport im Körper verantwortlich und für eine optimale Sauerstoffversorgung unserer Muskeln unentbehrlich ist.

10. Knäckebrot mit Hüttenkäse und Gurken

Ein leckeres Roggenvollkorn-Knäckebrot mit etwas Hüttenkäse und ein paar Scheiben frischen Gurken oben drauf kann einem über so mache Heißhunger-Attacke hinweghelfen. Versucht das Knäckebrot zu halbieren und kleine Häppchen im Fingerfood-Style zuzubereiten. Klein geschnittenes Essen sorgt laut einer Studie der Arizona State University (ASU) für eine schnellere Sättigung.

Gesunde Snacks - Knäckebrot mit Gurken
Snackt euch satt: Knäckebrot mit Hüttenkäse und Gurken 

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.